-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen 2012

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Montag, 10. Dezember 2012, um 20:00 Uhr 

Vortragsveranstaltung: 

Vorteile nutzen durch interkulturelle Kompetenz - Dynamisierung ausländischer Geschäftsbeziehungen am Beispiel Osteuropa

Um die Beziehung zwischen den Kulturen erfolgreich zu gestalten, ob geschäftlich oder privat, sind interkulturelles Verstehen und die Bereitschaft, sich auf die Normen und Regeln, der Einem selbst fremden Kultur einzulassen, Voraussetzung. Um diese zu verstehen, müssen wir jedoch in erster Linie uns selbst verstehen.  

Wir haben Werte, Denk- und Verhaltensweisen verinnerlicht, die uns ein Gradmesser sind; auch für die Beurteilung anderer Kulturen. Diese sogenannten Kulturstandards sind uns kaum bewusst; sie dienen zur Orientierung in der uns eigenen Kultur und bestimmen unser Denken, Handeln und Verhalten.

Osteuropäische Kulturstandards unterscheiden sich von deutschen erheblich, so dass Unwissen zu Irritation, Missverständnissen oder sogar Kränkungen führen kann.

Vermeiden Sie Fettnäpfchen, lesen Sie zwischen den Zeilen und informieren Sie sich über Machtverhältnisse.

Referentin: Helga Sekanina-Georg (Dozentin an der TU Dresden und am Goethe-Institut)

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Saal „Dresden", Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Samstag 24. November 2012 & Sonntag, 25. November 2012, ab 8.50 Uhr

5. Wissenschaftstagung

"Sachunmittelbare Demokratie im interdisziplinären und internationalen Kontext 2012/13"
In Kooperation mit dem DISUD an der TU-Dresden 

Programm

Ort: Technische Universität Dresden - Hörsaalzentrum - Saal 403 - 4. Etage, Bergstraße 64, 01069 Dresden

Freitag, 23. November 2012, um 19.00 Uhr

Empfang am Vorabend der 5. Wissenschaftstagung

Schirmherr: S.E. Prof Dr. Ivo Visković - Botschafter der Republik Serbien in der Bundesrepublik Deutschland

Ort: Kempinski Hotel - Taschenberg Palais, Taschenberg 3, 01067 Dresden

Empfang nur für Teilnehmer der Tagung und geladene Gäste - Anmeldung erforderlich!

Dienstag, 20. November 2012, um 19:00 Uhr 

OSTEUROPA-ABEND 

Ort: Feldschlößchen Stammhaus – Restaurant, Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Donnerstag, 1. November 2012, um 20:00 Uhr

Vortragsveranstaltung im Rahmen der 14. Tschechisch-Deutschen-Kulturtage:

„Grenzräume - Die Entstehung der Sächsisch-Böhmischen-Grenze“

 

Reichlich 550 Jahre sind vergangen, seit die Herrscher des Königreiches Böhmen und des Kurfürstentums Sachsen die Sächsisch-Böhmische Grenze auf dem Kamm des Erzgebirges und in der Mitte der Elbe festlegten. Im Ergebnis eines 1459 in Eger verhandelten "ewigen Friedensbundes" zwischen den Wettinern und Georg von Podiebrad wurde ein Ausgleichsvertrag geschlossen, der in die Geschichte als "Vertrag von Eger" einging.

Dieses denkwürdige Jubiläum, welches bislang nur die Mittelalterhistoriker kannten, griff ein deutsch-tschechisches Projekt auf, um diesen Vertrag in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Schließlich handelt es sich um eine der ältesten und stabilsten Grenze, die Europa aufzuweisen hat.

Referenten: 

Dr. Andrea Dietrich (Leiterin Schloss Weesenstein - Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten)

Iveta Krupičková (Leiterin Schloss Děčín)

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Steiger Stube, Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Dienstag, 16. Oktober 2012, um 19:00 Uhr 

OSTEUROPA-ABEND 

Ort: Feldschlößchen Stammhaus – Restaurant, Budapester Straße 32, 01069 Dresden

 Montag, 8. Oktober 2012, um 19:00 Uhr

Vortragsveranstaltung des Dresdner Osteuropa Instituts in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Institut für postgraduale Bildung GmbH (EIPOS), einem Unternehmen der TUDAG (Technischen Universität Dresden AG):

 

„Energiewirtschaft in Mittel- und Osteuropa“

Podium:

Prof. Dr. habil. Dominik Möst, Lehrstuhl für Energiewirtschaft, TU Dresden

Prof. Dr. habil. Albrecht Bemmann, Institut für Internationale Forst- und Holzwirtschaft, TU Dresden

Prof. Dr. Dorothea Hegele, Gründungspräsidentin Hochschule Emden/Leer

Dr. Wolfgang Daniels, VEE Sachsen e.V.

Moderation: Dr. Peter Neumann, Honorarkonsul der Republik Kroatien im Freistaat Sachsen  

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Saal „Hamburg", Budapester Straße 32, 01069 Dresden 

Eintrittsspende: 25,00 Euro, 15,00 Euro (DOI-Fördermitglieder) - Buffet inklusive

Montag, 24. September 2012, um 20:00 Uhr

Vortragsveranstaltung: 

„Wirtschaften mit Mittel- und Osteuropa - Das Beispiel KOENIG & BAUER AG (KBA)“

Referenten: 

Dr. Olaf Römer (Technischer Leiter - KOENIG & BAUER AG - Werk Radebeul)

Jörg Henkel (Vertriebsingenieur - KOENIG & BAUER AG - Werk Radebeul) 

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Saal „Dresden", Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Dienstag, 18. September 2012, um 19:00 Uhr 

OSTEUROPA-ABEND 

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Restaurant/Außenbereich, Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Dienstag, 21. August 2012, um 20:00 Uhr 

OSTEUROPA-ABEND 

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Restaurant/Außenbereich, Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Montag, 02. Juli 2012, um 20:00 Uhr 

Vortragsveranstaltung des Honorarkonsulats der Republik Kroatien im Freistaat Sachsen und dem Dresdner Osteuropa Institut

Schirmherr: Dr. Peter Neumann - Honorarkonsul der Republik Kroatien im Freistaat Sachsen

Referent: Dr. Peer Schwan - Militärattaché an der Deutschen Botschaft in Zagreb 1993 - 1997 


„Die politische Entwicklung der Republik Kroatien von 1991 bis heute“

Die Republik Kroatien wird aller Voraussicht nach 2013 als 28. Mitgliedsstaat und zweiter der sieben Staaten des ehemaligen Jugoslawiens der EU beitreten. Dass dieser Prozess dann neun Jahre länger gedauert hat als beim kleineren Nachbarn Slowenien hat vielfältige Gründe.

Der Vortrag wird die politische Entwicklung des Landes von einer autokratischen Scheindemokratie in den Jahren des „Heimatkrieges“ bis zur Gewöhnung an demokratische Wandlungsprozesse mit wechselnden Regierungsverantwortungen und den Selbstreinigungsprozessen in der einst allmächtigen Regierungspartei HDZ beleuchten.

Was können EU und Kroatien voneinander erwarten? Bleibt das Urlauberparadies mit sechs Weltkulturerbestätten und acht Nationalparks originär? Wie stark ist das Land von der „Mittelmeerkrankheit“, die in mehreren Staaten der Region mit lähmender Bürokratie, Korruption und Vetternwirtschaft dem Fortschritt im Wege steht, infiziert? Der Vortragende wird den Sachstand zu diesen Fragen aufzeigen.

Nach der Zeit als Militärattaché an der Deutschen Botschaft in Zagreb, bereist Dr. Schwan das Land regelmäßig und unterhält vielfältige Kontakte dorthin.

Ort: Kroatisches Restaurant "Buba Mara", Prießnitz-Straße 12, 01099 Dresden

Montag, 23. April 2012, um 20:00 Uhr

Vortragsveranstaltung: 

„Jugoslawien ohne Tito – Die Weichenstellung für den Zusammenbruch“

Slowenien, Kroatien, Mazedonien – diese und weitere Staaten gingen aus dem Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens hervor. Doch wie konnte es zu einer derartigen Zersplitterung des jugoslawischen Staatsgebildes kommen? Prof. Dr. Karl-Heinz Schlarp wird Interessierten dieses Themenfeldes einen tiefgreifenden Einblick in die Entwicklungstendenzen in Jugoslawien vom Tod Titos bis zum Zerfall ab 1991 geben.

Referent: Prof. Dr. Karl-Heinz Schlarp (Vorstand DOI; Emeritus, Lehrstuhl für Zeitgeschichte Osteuropas am Institut für Geschichte der Technischen Universität Dresden)

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Saal „Dresden, Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Montag, 05. März 2012, um 20:00 Uhr

Vortragsveranstaltung:

„Karl May und Leo Tolstoi - ihr Friedensdenken in deutscher und russischer Perspektive“  

Referent: Prof. Dr. Holger Kuße - Institut für Slavistik an der Technischen Universität Dresden (Fachbereich Slavische Sprachgeschichte und Sprachwissenschaft)

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Saal „Dresden", Budapester Straße 32, 01069 Dresden

Dienstag, 07. Februar 2012, um 20:00 Uhr

Vortragsveranstaltung:

„Die Wirtschaftsförderung Sachsen und die Zusammenarbeit mit den Staaten Mittel- und Osteuropas“

Referent: Peter Szenassy - Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abteilung Absatzförderung/Kooperation 

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Saal „Dresden", Budapester Straße 32, 01069 Dresden 

Montag, 30. Januar 2012, um 20:00 Uhr

Vortragsveranstaltung:

„Transport und Logistik Geschäfte in und mit Mittel- und Osteuropa“

Referent: Marco Weiselowski - Geschäftsführer Sachsenland Transport & Logistik GmbH  

Ort: Feldschlößchen Stammhaus - Saal „Dresden", Budapester Straße 32, 01069 Dresden  

Sonntag, 15. Januar 2012

Jahrestagung der DGO 2012 in Köln 

Die Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde wird in der Zeit vom 22.-23. März 2012 in Köln stattfinden

Thema: Russland. Macht und Öffentlichkeit

Veranstaltungsorte: Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung, Apostelnkloster 13-15, 50672 Köln, sowie Universität zu Köln, Seminargebäude, Universitätsstr. 23, 50931 Köln

Partner: Institut für Ostrecht der Universität zu Köln, Lew Kopelew Forum e. V., Fritz Thyssen Stiftung

Info unter: www.dgo-online.org